Ein Angebot des:

Gefördert durch:

Im Rahmen der Initiative:

Fachlich begleitet durch:

Projektträger:

Partner der Steuerungsgruppe

Um möglichst vielfältige Wirkungszusammenhänge von Beginn an zu berücksichtigen, ist das Forschungsprojekt als ein Sozialpartnerprojekt konzipiert.

Dabei werden sich die Sozialpartner in der Bauwirtschaft (Bauindustrieverbände, Baugewerbeverbände und die IG BAU), sowie entsprechende Weiterbildungseinrichtungen aktiv in das Forschungsprojekt einbringen und anschließend die Projektergebnisse weiterverwenden und ggf. weiterentwickeln. Die Sozialpartner sind damit nicht nur Experten, die ihr Know-how in die Bearbeitung des Projekts einfließen lassen, sondern auch Multiplikatoren, die die Ergebnisse des Vorhabens in die jeweilige Zielgruppe tragen.

Die entwickelten Maßnahmen und Instrumente können auch nach Projektabschluss beispielsweise über regionale Netzwerke der Sozialpartner und der mit eingebundenen Bildungseinrichtungen sowie über die regionalen Netzwerke von INQA-Bauen fortgeführt werden. Folgende Partner sind in der Steuerungsgruppe neben den Kooperationspartnern (IAQ, BiW, RKW Kompetenzzentrum) am Projekt beteiligt:

IG Bau

Die IG BAU ist als Vertreter der Beschäftigten in Baubranche (Sozialpartner) in das Modellvorhaben involviert. Sie beteiligt sich inhaltlich beratend, ggf. unterstützt sie  bei Mitarbeiterbefragung und bei der Akquise von Beispielunternehmen und Beschäftigten für die Umsetzungsphase und beim Transfer der Ergebnisse in die Bauwirtschaft.

ibw Innovation Bildung Wiesbaden GmbH

Die ibw Innovation Bildung Wiesbaden GmbH ist ein neuer gemeinnütziger Bildungsdienstleister für die Bauwirtschaft. An der ibw  Innovation Wiesbaden GmbH sind der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. Bezirksstelle Wiesbaden-Rheingau-Taunus und das Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V. zu je 50% beteiligt.

Ziel der ibw ist es neue Wege der Qualifizierung in der Bauwirtschaft zu erarbeiten und durchzuführen. Die Schwerpunkte liegen bei der beruflichen Fort- und Weiterbildung und der generationsübergreifenden Personalentwicklung mit dem Ziel der Verlängerung des Arbeitslebens in der Bauwirtschaft.

Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V.

Der Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V. ist als Vertreter der Bauunternehmen in das Modellvorhaben integriert. Er beteiligt sich wie die IG BAU inhaltlich beratend während der gesamten Projektlaufzeit. Er unterstützt bei der Akquise von Unternehmen für Befragungen, Interviews, in der Pilotphase und beim Transfer der Ergebnisse in die Bauwirtschaft.

Veranstaltung

Am 29.09.2014 findet die Veranstaltung "Altern in der Erwerbsarbeit - Perspektiven der Laufbahngestaltung" auf dem Campus der Universität Vechta statt.
Hier erfahren Sie mehr.

Berichte

  • Abschlussbericht: "Gestaltung inner- und überbetrieblicher Erwerbsverläufe in der mittelständischen Bauwirtschaft " Juli 2013
  • Handlungshilfe: Möglichkeiten für den Tätigkeitswechsel von Fachkräften innerhalb der Wertschöpfungskette Bau

IAQ Reporte

Partner

 

 

Web 2.0